Landspitali University Hospital, Reykjavik. C.F. Møller. Photo: C.F. Møller

Landspitali University Hospital, Reykjavik

Die grundlegende Idee hinter dem Entwurf für das Universitätsklinikum auf Island ist es, die Anforderungen an eine moderne Krankenhausplanung mit einer klaren und einfachen Architektursprache zu vereinen. Die Architektur des Komplexes wurde von der Stadt Reykjavik und der sie umgebenden Vulkanlandschaft inspiriert. Eine Fassade aus dem für die Insel charakteristischen Basaltgestein, soll in unterschiedlichen Schattierungen verwendet die verschiedenen Funktionen betonen.
 Landspitali University Hospital, Reykjavik. C.F. Møller. Photo: C.F. Møller
Fakta

Auftraggeber

Sozial- und Gesundheitsministerium, Island

Adresse

Reykjavik, Iceland

Fläche

170000 m² - 454 Krankenhausbetten, 75 Hotelbetten

Jahr

2005-2008

Wettbewerb

1. Preis im Internationalem Architekturwettbewerb. 2005

Architekt

C.F. Møller Architects i samarbejde med Arkitektur.is (IS)

Landschaft

Schønherr Landskab (DK)

Weitere Kooperationspartner

SWECO AS (N)
Verkfrædistofa Nordurlands (IS)

Preise
Preise
  • 1. Preis im Internationalem Architekturwettbewerb. 2005

Die Gebäude harmonieren auch hinsichtlich ihres Umfangs mit der Umgebung, zum Beispiel durch die Betonung des Blickbezugs zu Hauptkirche Islands, der Hallgrimskirkja, und der offenen, flachen Landschaft Vatnsmyri in Richtung Süden. Der Haupteingang, der mit dem Hauptgebäude des ursprünglichen Krankenhauses korrespondiert, ist ein transparentes Bauwerk welches den Zugang zu einer offenen inneren Magistrale vermittelt, die alle Abteilungen des Krankenhauses verbindet und erschließt. Ein gemeinsames Laborgebäude mit Unterrichtsräumen und einer Bibliothek verbindet die Forschungs- und Lehreinrichtungen der Universität mit den Behandlungs- und Pflegebereichen des Klinikums und schafft so ein einzigartiges Milieu zugunsten von Forschern, Studenten, Ärzten, Plegepersonal und Patienten.

Auszeichnungen: 1. Preis im internationalen Architektenwettbewerb, 2005

Mehr lesen

Weitere Projekte | Gesundheitssektor

Zu den Projekten

Contact

Feel free to contact us for more information or business inquiries.