Notaufnahme der Universitätsklinik Haukeland, Bergen. C.F. Møller. Photo: Nils Petter Dale

Notaufnahme der Universitätsklinik Haukeland, Bergen

Aus- und Umbau der Notaufnahme im Universitätskrankenhaus Haukeland mit dem Schwerpunkt Organisation und Gliederung, durch die eine genau abgestimmte und effektive Behandlung sichergestellt werden soll.
 Notaufnahme der Universitätsklinik Haukeland, Bergen. C.F. Møller
Fakta

Auftraggeber

Helse Bergen HF

Adresse

Bergen, Norge

Fläche

7320 m²

Jahr

2010-2018

Projektsteuerer

Projektleiter Terje Sørensen

Bauausführung

Åsane byggmesterforretning AS

Ingenieur

Norconsult AS (RIV, RIE, RIA, RIBFY), Rambøll (RIB), Cowi (RIBR)

Architekt

C.F. Møller Architects

Weitere Kooperationspartner

Interieur: Design og Innredning

Genauer abgestimmte und effektivere Behandlung, u. a. durch stärkere Konzentration auf die Einschätzung der Patienten, die so schnell auf die richtige Station verlegt werden können.

Das Projekt umfasst den Auf- und Umbau der bisherigen Notaufnahme sowie einer neuen ersten Etage mit 43 Betten für Aufenthalte bis zu 72 Stunden.

Das übergeordnete Ziel war eine klare Trennung von Patienten- und Personalräumen, darunter eine sogenannte Notfallachse mit direkter Verbindung zwischen Hubschrauber-Landeplatz und RTW-Ankunft und acht Behandlungsplätzen für schwer verletzte Patienten.

Die Arbeiten umfassen 24 neue Behandlungsräume für Patienten der Chirurgie und Inneren Medizin (darunter acht integrierte Beobachtungsplätze), eine Station mit 20 Betten für kurzfristige Aufenthalte und eine radiologische Einheit mit CT, Röntgen und Ultraschall, deren Dienste rund um die Uhr für die gesamte Klinik zur Verfügung stehen.

Die neue erste Etage mit 43 Betten und bis zu 72 Stunden Aufenthalt ist um zwei Lichthöfe mit Glasdach angeordnet, die Licht und Aussicht gewähren. Die Betten, eine Mischung aus Einzel- und Mehrbettzimmern sind in fünf Bereiche mit jeweils 8-9 Patienten eingeteilt. Die beiden Lichthöfe integrieren auch offene Arbeitsbereiche für das Personal.

Mehr lesen

Weitere Projekte | Gesundheitssektor

Zu den Projekten

Contact

Feel free to contact us for more information or business inquiries.