Springfield Hospital. C.F. Møller. Photo: Pavel Vavilov Studio

Springfield Hospital

Das Springfield University Hospital geht von einem evidenzbasierten Architekturkonzept aus, um den Patienten ein therapeutisches Umfeld und Mitarbeitern und Besuchern eine angenehmes Umfeld zu bieten.
 Springfield Hospital. C.F. Møller. Photo: Pavel Vavilov Studio
Fakta

Auftraggeber

South West London and St. George's Mental Health NHS Trust

Adresse

London, United Kingdom

Fläche

34300 m² mit Parkplätzen, 133 Betten für Erwachsene

Jahr

2012-2022

Wettbewerb

Winner of a Competitive Interview. 2012

Ingenieur

Arup, Walsh, Trenton Fire

Architekt

C.F. Møller Architects

Landschaft

C.F. Møller Architects

Weitere Kooperationspartner

Project Manager: Appleyard & Trew
Cost management services: Gardiner Theobald
Planning Consultant: Montagu Evans
Catering Consultant: Sterling Foodservice Consultancy

Preise
Preise
  • Winner of a Competitive Interview. 2012

Das Springfield University Hospital steht im Zentrum der Neugestaltung eines 33 Hektar großen Geländes. C.F. Møller Architects hat den NHS Trust dabei beraten, die Entwicklung der Wohnbebauung und Stadtgestaltung rund um das Krankenhaus zu planen und zu koordinieren, darunter auch die Umwandlung des ehemaligen Golfplatzes in einen neuen öffentlichen Park.

Das Krankenhaus besteht aus zwei separaten Gebäuden und umfasst eine Reihe von stationären Einrichtungen für Erwachsene, ambulante Einrichtungen für Erwachsene und Kinder sowie das Recovery College, Lehreinrichtungen und dazugehörige Dienste. Die Krankenhausgebäude beinhalten darüber hinaus Einzelhandelsgeschäfte und mehrere Parkgeschosse, die sowohl der Klinik als auch den rund um die Klinik entstehenden Wohneinheiten zur Verfügung stehen werden.

Tageslicht und Gärten

Bei der Gestaltung liegt ein starker Fokus auf der Schaffung nicht-institutioneller Umgebungen mit guten Sichtbezügen und guter Akustik, reichlich Tageslicht, natürlicher Belüftung sowie Zugang zu Gärten und Außenanlagen. Ziel ist es, ein beruhigendes und sicheres Umfeld sowie optimale Arbeitsbedingungen für das Personal zu schaffen.

Der Entwurf umfasst offene Flächen in der Mitte jeder Station, um eine helle und luftige Umgebung mit starken visuellen und physischen Verbindungen zu den angrenzenden Innenhöfen im Freien zu gestalten. Die Grundrissstrukturen ermöglichen generell einen guten Überblick über den Stationseingang und den Großteil der Verkehrsflächen für Patienten. Es wurde bewusst darauf geachtet, unübersichtliche Ecken zu vermeiden.

Die Zimmerecken und zentralen Gänge sind mit festem und beweglichem Mobiliar ausgestattet, das vielfältige Sitzbereiche zum Ausruhen und für Begegnungen bietet.

Die Fassaden und Außenelemente bestehen aus robusten und hochwertigen Materialien, die unter Berücksichtigung ihrer Umweltauswirkungen und Lebenszykluskosten sowie aufgrund ihrer Eignung, Schönheit, Haltbarkeit und Nachhaltigkeit ausgewählt wurden. Bei beiden Gebäuden besteht das Hauptmaterial aus zweifarbigem Mauerwerk, wodurch sie sich in den Kontext der angrenzenden denkmalgeschützten Gebäude perfekt einfügen.

Mehr lesen

Weitere Projekte | Gesundheitssektor

Zu den Projekten

Contact

Feel free to contact us for more information or business inquiries.