DTU Skylab. C.F. Møller. Photo: HOLMRIS B8

DTU Skylab

Mit dem Wunsch, die nächste Generation eines DTU Skylab zu etablieren, konzentriert sich das Projekt auf Synergien zwischen Studenten und der Wirtschaftswelt sowie auf die Kompetenzentwicklung in einem interdisziplinären und lebendigen Innovationsumfeld.
 DTU Skylab. C.F. Møller. Photo: HOLMRIS B8
Fakta

Auftraggeber

DTU Campusservice

Adresse

Kongens Lyngby, Danmark

Fläche

2.800 m²

Jahr

2020

Projektsteuerer

C.F. Møller Architects

Architekt

Workplace Design: C.F. Møller Architects

Weitere Kooperationspartner

Lightscapes

Im Rahmen des Projekts wurde eine Baubeschreibung für die Erweiterung des DTU Skylab entwickelt, mit einem architektonischen Gesamtansatz aufbauend auf den Gestaltungsparametern Transparenz, Flexibilität und Besonderheit. Diese Design-Parameter haben die Wahl der Einrichtung und der Oberflächen vorgegeben, wodurch ein einheitliches ästhetisches Ganzes geschaffen wurde.

Workplace Design

Entwicklung von Einrichtungsprinzipien, die die gewünschte räumliche Flexibilität hervorheben, und anschließende Einrichtungsplanung als Grundlage für die Disposition neuer, vorhandener und Spezial-Möblierung samt Effektbeleuchtung und Begrünung. Festlegen von Bereichen für spezielle Funktionen und spezifische Zonen für eine Vielzahl von Anforderungen wie z. B. den Bau von 1:1-Modellen. Erstellung eines Gesamtbudgets für neues Inventar, Beleuchtung, Medientechnik, Begrünung, Akustikmaßnahmen und Folierung.

In Zusammenarbeit mit der Urgent Agency und der Lichtplanung von Lightscapes wurde die unverwechselbare Marke von Skylab in Designsprache, Materialien und Farben umgesetzt. Einrichtungsgegenstände, Grafiken, Pflanzen und Beleuchtung wurden so integriert, dass sie zu einem funktionalen Teil der Architektur des neu errichteten Gebäudes werden.

Vorbereitung der detaillierten Innenraumgestaltung, einschließlich der Personalbelegung und der Festlegung von Prioritäten in Bezug auf Budget in Zusammenarbeit mit dem Skylab-Management.

Prozessmanagement & Nutzerbeteiligung

Prozessplanung und -leitung in der Programmierungsphase im Dialog mit dem Kunden und den Nutzern. Schwerpunktlegung auf Koordination und rechtzeitige Kommunikation in allen Phasen.

Moderation von Programmen zur Nutzerbeteiligung mit Schwerpunkt auf Engagement und Anpassung der Erwartungen in den Anfangsphasen des Projektes. Moderation von Workshops mit externen Partnern, um die besten Voraussetzungen für die Entwicklung eines Innovationsumfelds zu schaffen, in dem Wirtschaft und Studenten aufeinandertreffen.

Gestaltung des Umzugsprozesses und Durchführung von Dialogsitzungen mit Managern über die Umsetzung der tätigkeitsbezogenen Arbeit. Moderation von Workshops mit Mitarbeitern über die Nutzung des Gebäudes auf der Grundlage der in der Planungsphase gesammelten Daten. Sammeln des Inputs aus den Workshops als Grundlage für den detaillierten Entwurf und die Anforderungsspezifikation der Möbel.

Mehr lesen

Weitere Projekte | Bildung/Workplace Design

Zu den Projekten

Contact

Feel free to contact us for more information or business inquiries.